Geopark Waldeck-Frankenberg

Zum Seiteninhalt Zur Navigation


Briloner Kammweg

Logo KammwegAnfangs- und Endpunkt des Briloner Kammwegs ist der Marktplatz in Brilon. Auf einer Gesamtstrecke von 49 km überwindet er einen Höhenunterschied von 1.600 m – was auch für geübte Wanderer eine gewisse Herausforderung darstellt.

Der Briloner Kammweg verläuft auf den hohen Kämmen links und rechts des Tals der Hoppecke. Schöne Fachwerkhäuser im westfälischen Stil, das Rathaus mit seiner barocken Fassade und der gotisch-wuchtige Turm der Propsteikirche St. Petrus und Andreas bilden den Rahmen für die ersten Kilometer stadtauswärts. Zunächst geht es in beständigen Hochlagen zwischen 700 und 800 Metern in Richtung Willingen, anschließend durch das Tal der Hoppecke und zurück auf die Höhenzüge rund um Brilon. Schlagartig ändert sich das Landschaftsbild: Die tiefen Fichten- und Buchenwälder des Uplands haben grünen Hecken Platz gemacht, die Karstlandschaft der Briloner Hochfläche hat das Urgestein des Rheinischen Schiefergebirges abgelöst.

Besondere Anlaufstellen sind die nahe des Weges liegenden Bruchhauser Steine oder die Feuereiche auf der Wasserscheide zwischen Rhein und Weser. Sie dokumentiert in beeindruckenden Bildern aus unterschiedlichen Materialien die Menschheitsgeschichte im Zusammenspiel mit dem Energieträger Holz und dient sie als Mahnmal und Symbol für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

>> www.sauerland.com

>> www.bergwanderpark.de