Geopark Waldeck-Frankenberg

Zum Seiteninhalt Zur Navigation


Goldbergbaurevier Eisenberg

Der Eisenberg nahe der Stadt Korbach in der Geopark-Region Korbach-Ittertal ist Deutschlands bedeutendste Goldlagerstätte. Bereits im 11. Und 12. Jahrhundert wurden hier umfangreiche Tagebaue betrieben, deren Relikte noch heute in der Landschaft zu erkennen sind. Im Berg selbst sind darüber hinaus rund 20 km Stollen, fast allesamt von Hand in den Berg getrieben, erhalten. Insgesamt wurden rund 1,2 t Gold aus dem Berg geholt, bevor der Abbau im 17. Jahrhundert endete.


Das kann man erleben:


Besucherbergwerk Eisenberg

Besucherbergwerk und Zechenhaus

Seit 2004 bietet das Besucherbergwerk „Unterer Tiefer Tal-Stollen“ Einblicke in den Eisenberg und seine Geologie und Bergbaugeschichte.

www.goldhausen.de


Goldspur Eisenberg

Lehrpfad Goldspur

Zwei Rundwege erschließen und präsentieren die oberirdischen Spuren des Bergbaus am Eisenberg.

www.goldhausen.de



Museum Korbach

Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH

Eine ausführliche Ausstellung zum Goldbergbau und anderen geologischen und bergbauhistorischen Besonderheiten der Region

www.museum-korbach.de