Der Kyrill-Pfad in Willingen

Wer die Urgewalten des Sturms Kyrill im Jahr 2007 aus nächster Nähe wahrnehmen möchte, sollte sich auf den Kyrillpfad begeben.

Auf dem 838 m hohen Ettelsberg wurde ein Lehrpfad angelegt, an dem sich die Folgen des Sturms deutlich ablesen lassen. In dem circa einen Hektar großen Gebiet wurde seit dem Orkan nichts verändert, hier will man die Natur sich selbst überlassen. Die Fichten liegen noch genauso da, wie Kyrill sie hingeworfen hat, manche abgeknickt, die meisten samt ihrer Wurzeln aus dem Erdreich gerissen. Einzelne Stämme ragen in die Luft, manche sind in einigen Metern Höhe abgesplittert, andere hat es weiter unten erwischt. Mitten durch dieses Durcheinander windet sich der naturbelassene Pfad.

Der Kyrill-Pfad ist nicht nur für Wanderer und Gäste ein Anlaufpunkt, auch Kindergartengruppen und Schulklassen begeben sich hier auf eine lehrreiche Expedition. Festes Schuhwerk ist bei der Erkundung des Lehrpfads ein Muss!

Die Ettelsberg-Seilbahn bringt Sie hoch auf den Ettelsberg, von dort können Sie den Kyrill-Pfad erkunden.

Hier geht´s zur Ettelsberg-Seilbahn...